Header image alt text

stephansoom

einfach sein!

Du musst schon das sein…!

Posted by ss-admin on 12. Oktober 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

im Buch „Die Möwe Jonathan“ von Richard Bach steht folgender interessanter Satz:
„Du musst schon da sein, bevor Du angekommen bist!“

Es geht darum dankbar dafür zu sein, dass man das Ziel bereits erreicht hat. Nicht darum bitten etwas zu bekommen, sondern bereits mit all seinen Sinnen das zu Erreichende wahrnehmen.

einfach sein!

Stephan

Paradox

Posted by ss-admin on 26. September 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Kürzlich habe ich folgende Geschichte gelesen:

Das Paradox unserer Zeit ist: wir haben hohe Gebäude, aber eine niedrige Toleranz, breite Autobahnen, aber enge Ansichten. Wir verbrauchen mehr, aber haben weniger, machen mehr Einkäufe, aber haben weniger Freude. Wir haben grössere Häuser, aber kleinere Familien, mehr Bequemlichkeit, aber weniger Zeit, mehr Ausbildung, aber weniger Vernunft, mehr Kenntnisse, aber weniger Hausverstand, mehr Experten, aber auch mehr Probleme, mehr Medizin, aber weniger Gesundheit.

Wir rauchen zu stark, wir trinken zu viel, wir  geben verantwortungslos viel aus; wir lachen zu  wenig, fahren zu schnell, regen uns zu schnell auf,  gehen zu spät schlafen, stehen zu müde auf; wir  lesen zu wenig, sehen zu viel fern, beten zu selten.

Wir haben unseren Besitz vervielfacht, aber unsere Werte reduziert. Wir sprechen zu viel, wir lieben zu selten und wir hassen zu oft.

Wir wissen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient, aber nicht mehr, wie man lebt.

Wir haben dem Leben Jahre hinzugefügt, aber nicht den Jahren Leben. Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn. Wir haben den Weltraum erobert, aber nicht den Raum in uns. Wir machen größere Dinge, aber nicht bessere.

Wir haben die Luft gereinigt, aber die Seelen verschmutzt. Wir können Atome spalten, aber nicht unsere Vorurteile.

Wir schreiben mehr, aber wissen weniger, wir planen mehr, aber erreichen weniger. Wir haben gelernt schnell zu sein, aber wir können nicht warten. Wir machen neue Computer, die mehr Informationen speichern und eine Unmenge Kopien produzieren, aber wir verkehren weniger miteinander.

Es ist die Zeit des schnellen Essens und der schlechten Verdauung, der grossen Männer und der kleinkarierten Seelen, der leichten Profite und der schwierigen Beziehungen.

Es ist die Zeit des größeren Familieneinkommens und der Scheidungen, der schöneren Häuser und des zerstörten Zuhause.

Es ist die Zeit der schnellen Reisen, der Wegwerfwindeln und der Wegwerfmoral, der Beziehungen für eine Nacht und des Übergewichts.

Es ist die Zeit der Pillen, die alles können: sie erregen uns, sie beruhigen uns, sie töten uns.

Es ist die Zeit, in der es wichtiger ist, etwas im Schaufenster zu haben statt im Laden, wo moderne Technik einen Text wie diesen in Windeseile in die ganze Welt tragen kann, und wo sie die Wahl haben: das Leben ändern – oder den Text löschen.

Vergesst nicht, mehr Zeit denen zu schenken, die Ihr liebt, weil sie nicht immer mit Euch sein werden. Sagt ein gutes Wort denen, die Euch jetzt voll Begeisterung von unten her anschauen, weil diese kleinen Geschöpfe bald erwachsen werden und nicht mehr bei Euch sein werden. Schenkt dem Menschen neben Euch eine heiße Umarmung, denn sie ist der einzige Schatz, der von Eurem Herzen kommt und Euch nichts kostet. Sagt dem geliebten Menschen: „Ich liebe Dich“ und meint es auch so. Ein Kuss und eine Umarmung, die von Herzen kommen, können alles Böse wiedergutmachen. Geht Hand in Hand und schätzt die Augenblicke, wo Ihr zusammen seid, denn eines Tages wird dieser Mensch nicht mehr neben Euch sein.

Findet Zeit Euch zu lieben, findet Zeit miteinander zu sprechen, findet Zeit, alles was Ihr zu sagen habt miteinander zu teilen, – denn das Leben wird nicht gemessen an der Anzahl der Atemzüge, sondern an der Anzahl der Augenblicke, die uns des Atems berauben.

(George Carlin, ein amerikanischer Schauspieler und Komiker anlässlich des Todes seiner Frau)

Häng das „bitte nicht stören“ Schild ab. Dies mag im Hotel seinen Zweck zu erfüllen, im Leben jedoch nicht. So hat das Leben keinen Zutritt bei dir. Wie soll es dir deine Wünsche und Träume erfüllen, wenn du ihm den Zugang verwehrst? Häng das Schild ab….

einfach sein!

Stephan

Liebe ist wichtiger….

Posted by ss-admin on 25. August 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Liebe ist wichtiger als Sicherheit. Falls du einem Beruf nachgehst, nur um dein Auskommen zu haben, reicht dies meiner Meinung nach nicht. Du wirst früher oder später in eine Sinnkrise kommen.

Du musst das was du tust in erster Linie mal lieben, von ganzem Herzen darin aufgehen. Du sollst nichts tun, weil es sich so gehört, weil es deine Mutter oder dein Vater, Geschwister etc. so wollen. Nein du musst es von Herzen mögen was du tust.

einfach sein!

Stephan

Input vor output!

Posted by ss-admin on 21. August 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Was kommt heraus, wenn man eine Senftube  unter Druck setzt? Senf natürlich, nicht zwangsläufig, sondern das was im Vorfeld eingefüllt wurde.

Genau so ist es bei uns, was wir im innersten Glauben, kommt zum Vorschein, wenn wir unter Druck geraten.

Also, input kommt immer vor output.

einfach sein!

Stephan

Lass dir nicht den Tag verderben…

Posted by ss-admin on 18. August 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Wenn dich jemand kritisiert, frage dich ob es dich persönlich betrift oder ob die Person nur ihren Müll bei dir abladen will. Falls letzeres zutrift, musst du dir nicht den Tag vermiesen lassen und kannst demjenigen sagen: „Behalte dein Geschenk“.

Beim ersten Fall, kannst du die Kritik annehmen und deine eigenen Schlüsse daraus ziehen und brauchst dir auch dann nichts vorschreiben zu lassen.

einfach sein!

Stephan

Wie….

Posted by ss-admin on 13. August 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Wie buchstabiet man Glaube?

R – I – S -I – K – O

Glaube ohne etwas zu tun, ist tod.

einfach sein!

Stephan

Zulassen!

Posted by ss-admin on 27. Juli 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Nicht wollen, sondern zulassen, dich hingeben. Der Prozess soll Spas machen, nicht der Gipfel. Mit anderen Worten, geniesse den Weg zum Ziel.

einfach sein!

Stephan

Folge deiner inneren Stimme!

Posted by ss-admin on 24. Juli 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Höre auf deine innere Stimme, sie ist leise und kann sich in Bildern, Gedanken, Gefühlen, Stimmen u.s.w. ausdrücken – dann folge der inneren Stimme – vertraue ihr – lass dich führen.

einfach sein!

Stephan

Erleben!

Posted by ss-admin on 20. Juli 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Achte darauf mit welchen Personen du dich umgibst. Leute die ständig jammern kannst du getrost links liegen lassen. Du musst das Leben erleben und nicht verleben.

einfach sein!

Stephan