Header image alt text

stephansoom

einfach sein!

Zulassen!

Posted by ss-admin on 27. Juli 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Nicht wollen, sondern zulassen, dich hingeben. Der Prozess soll Spas machen, nicht der Gipfel. Mit anderen Worten, geniesse den Weg zum Ziel.

einfach sein!

Stephan

Folge deiner inneren Stimme!

Posted by ss-admin on 24. Juli 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Höre auf deine innere Stimme, sie ist leise und kann sich in Bildern, Gedanken, Gefühlen, Stimmen u.s.w. ausdrücken – dann folge der inneren Stimme – vertraue ihr – lass dich führen.

einfach sein!

Stephan

Erleben!

Posted by ss-admin on 20. Juli 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Achte darauf mit welchen Personen du dich umgibst. Leute die ständig jammern kannst du getrost links liegen lassen. Du musst das Leben erleben und nicht verleben.

einfach sein!

Stephan

Negatives annehmen

Posted by ss-admin on 17. Juli 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Negatives annehmen, beobachten was passiert. Sich auf dem Beobachter konzentrieren und nicht auf den Beobachteten. Aus der Vogelperspektive sieht man das Ganze. Man steht nicht ein Zentimeter vor der Wand und wundert sich, dass man nichts sieht.

Also in die Beobachterrolle schlüpfen und die Lösung ergibt sich von selbst. Vertraue darauf, dass sie bereits vor dem Problem da ist.

einfach sein!

Stephan

Lass los.

Posted by ss-admin on 10. Juli 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Strebe nicht nach etwas, sondern sei erfüllt und verbunden mit dem Jetzt. Halte deine Vision in Gedanken fest und lass los, lass es einfach geschehen.

einfach sein!

Stephan

Sie macht sich fertig!

Posted by ss-admin on 3. Juli 2015
Posted in Allgemein  | No Comments yet, please leave one

Sicher habt ihr alle auch schon gehört: „ich mache mich nur noch schnell fertig, für den Ausgang“. Dass sie das Wort wörtlich nehmen, hätte ich nie geglaubt. Dem ist jedoch so.

Wenn sie dann, so toll gestillt, vor dem Spiegel stehen und folgende Sätze von sich geben:

– ich bin zu fett – habe ich nicht einen zu grossen Arsch – zu kleinen Busen u.s.w.

Dabei kommt es doch nicht nur auf Klamotten und Schmicke darauf an, sondern auch der Gemütszustand. Ein positiv denkender Mensch strahlt dies auch aus. Eine fröhliche Seele spiegelt dies auch im Körper aus.

Also liebe Frauen, wenn ihr das nächste mal vor dem Spiegel steht, geht nicht so hart mit euch ins Gericht. Und bitte fragt eure Männer nicht: „Wie sehe ich aus“. Die Antwort kann nur falsch ausfallen. (Dies ist eine andere Geschichte). Sagt euch nur, ich kann so bleiben wie ich bin.

einfach sein!

Stephan