Header image alt text

stephansoom

einfach sein!

Time out!

Posted by ss-admin on 27. Februar 2015
Posted in Erkenntnis  | Tagged With: , , | No Comments yet, please leave one

„Geh Streit aus dem Weg“. Manchmal gibt es Situationen im Leben, welche aus dem Ruder laufen oder sogar zu eskalieren drohen. Falls ich in eine solche Situation komme, sage ich meinem gegenüber, dass ich zu emotional bin und eine Pause brauche, danach können wir dann reden.

Nun gehe ich eine Runde spazieren oder nach draussen schreien, je nachdem wie mir zumute ist, so komme ich runter und kann danach das Problem mit meinem Kollegen, Freund, Partner, Chef etc. sachlich diskutieren.

einfach sein!

Stephan

…für mich!

Posted by ss-admin on 23. Februar 2015
Posted in Erkenntnis  | Tagged With: , , | No Comments yet, please leave one

Ich habe mich öfters über Dinge geärgert. Warum passiert dies gerade mir, bin schon wieder voll auf die Schnauze gefallen. Oft bemitleidete ich mich dann selbst. Ich habe dann im stillen Kämmerlein meine Wunden geleckt.

Alles was mir im Leben widerfahren ist, ist im Nachhinein für mich. Es ist eine Tür zugeschlagen worden und zwei neue sind aufgegangen. Manchmal lehnen die Türen halt noch im Schloss und man muss den Mut haben sie selbstständig zu öffnen.

Im Nachhinein bin ich immer stärker aus Niederlagen herausgekommen. Das Leben meint es immer gut mit mir, auch wenn ich es im ersten Augenblick nicht immer sehen, fühlen kann.

einfach sein!

Stephan

Habe den Mut…

Posted by ss-admin on 20. Februar 2015
Posted in Erkenntnis  | Tagged With: , | No Comments yet, please leave one

Kürzlich habe ich eine kurze Geschichte in einem Newsletter gelesen, die ich gerne mit dir teilen möchte:

Wenn die Menschen unvernünftig und selbstbezogen sind,
habe den Mut, sie trotzdem zu lieben.

Wenn Du Erfolg hast, dann wirst Du falsche Freunde und wahre Feinde gewinnen;
habe den Mut, trotzdem erfolgreich zu sein.

Ehrlichkeit und Offenheit machen Dich verletzlich;
habe den Mut, trotzdem offen und ehrlich zu sein.

Das Gute, das Du heute tust, wird morgen vergessen sein;
habe den Mut, trotzdem heute Gutes zu tun.

Wozu Du Jahre benötigst, um es zu erschaffen, kann in wenigen Sekunden zerstört werden;
habe den Mut, trotzdem zu erschaffen.

Wenn Du lachst und ausgelassen bist, dann läufst Du Gefahr, als kindisch angesehen zu werden;
habe trotzdem den Mut, zu lachen und ausgelassen zu sein.

Wenn Du weinst, dann riskierst Du, als sentimental angesehen zu werden;
habe den Mut, trotzdem zu weinen.

Wenn Du Deine wahren Gefühle zeigst, dann riskierst Du, dafür abgelehnt zu werden;
habe trotzdem den Mut, Du selbst zu sein.

Wenn Du anderen verzeihst, dann riskierst Du, als schwach angesehen zu werden;
habe trotzdem den Mut, Du selbst zu sein.

Wenn Du anderen vertraust, dann riskierst Du, als schwach angesehen zu werden;
habe trotzdem den Mut, anderen zu vertrauen.

Habe den Mut, mutig zu sein.               

Wenn Du nichts riskierst, dann gehst Du das größte Risiko von allen ein:
Du riskierst zu sterben, ohne je gelebt zu haben.

Habe deshalb den Mut, etwas zu riskieren.

aus “Auch Du kannst mehr aus Deinem Leben machen.” von Dr. Rolf Merkle

einfach sein!

Stephan

Immer wenn ich laut geworden bin, habe ich im nachhinein festgestellt, dass ich im Unrecht war. Falls ich merke, dass ich kurz davor bin laut zu werden, verlasse ich die Situation, indem ich vor die Tür gehe oder falls dies nicht möglich ist, verlasse ich sie geistig.

Es ist leichter kurz inne zu halten, als später die Scherben, die mein laut werden verursachen, aufzuwischen. Wenn ich laut werde, setze ich mich ins Abseits. Auch wenn ich vorher im Recht war, mit schreien setze ich mich immer, ich meine immer, ins Unrecht.

einfach sein!

Stephan

 

Optimist oder Pessimist?

Posted by ss-admin on 13. Februar 2015
Posted in Erkenntnis  | Tagged With: , | No Comments yet, please leave one

„Ein Optimist weigert sich nicht, die negativen Seiten einer Situation zur Kenntnis zu nehmen. Er weigert sich lediglich, sich diesen Seiten zu unterwerfen“.

Norman Vincent Peale

Ein Pessimist sieht ein negatives Vorkommen als dauernden Zustand an und ein positives Ereignis als kurzzeitig. Falls etwas schief geht denkt ein Pessimist: „Ich kann dies halt nicht“. Falls etwas positives eintrifft denkt er: „Diesmal habe ich Glück gehabt“. Beim Optimisten ist es anders. Beim ersten denk er: „Diesmal ging es in die Hosen“ und beim zweiten “ ich bin ein Glückspilz“.

Beide erfahren im Leben positives und negatives, der Optimist hackt das Negative jedoch schnell als gegeben ab und wendet sich positiven Dingen zu. Beim Optimisten ist das Positive lang anhaltend und das Negative eine Gegebenheit aus der man lernen kann und die schnell vorüber geht.

einfach sein!

Stephan

Mach es einen Tag lang!

Posted by ss-admin on 9. Februar 2015
Posted in Erkenntnis  | Tagged With: | No Comments yet, please leave one

Ich brauche mir nichts für immer vorzunehmen. Ein Tag lang reicht, am nächsten Tag wieder nur für einen Tag u.s.w. u.s.f. Ein Beispiel: für einen Raucher sein Laster für immer aufzugeben ist schwer. Ein Tag lang nicht zu rauchen ist leicht. Das kann jeder. Dann mach es dir, Tag für Tag, zur Angewohnheit. Jeden Morgen von vorne ein Tag lang nicht rauchen. Plötzlich ist ein Jahr vorbei…

Mit diesem kleinen Trick geht’s wirklich leichter von der Hand, probier’s einfach aus.

einfach sein!

Stephan

Wenn gut schlecht ist und schlecht gut wäre!

Posted by ss-admin on 6. Februar 2015
Posted in Erkenntnis  | Tagged With: , | No Comments yet, please leave one

Es ist schon erstaunlich wie der Mensch so tickt:

  • Ich bin gut darin zu wenig zu haben und schlecht darin zufrieden zu sein.
  • Ich bin gut darin alles negativ zu sehen und schlecht darin dankbar zu sein.
  • Ich bin gut darin mich klein zu halten und schlecht darin glücklich zu sein.
  • Ich bin gut darin mich schlecht zu fühlen und schlecht darin positiv zu denken.
  • Ich bin gut darin andere zu kränken und schlecht darin zu lächeln.
  • ………………………………………………………………………………………………………………………………………
  • ………………………………………………………………………………………………………………………………………
  • ………………………………………………………………………………………………………………………………………
  • ………………………………………………………………………………………………………………………………………

(ausdrucken und ergänzen)

Es ist an der Zeit die Vorzeichen umzudrehen und das Richtige zu tun.

einfach sein!

Stephan

Die Wahrheit ist nicht immer relevant!

Posted by ss-admin on 2. Februar 2015
Posted in Erkenntnis  | Tagged With: , , | No Comments yet, please leave one

Wenn ich in der Notaufnahme aus allen Wunden blute und mir der Arzt erzählt, dass ohne Antibiotika so und so viele Kranke mehr sterben würden ist dies zwar die Wahrheit, im Moment jedoch nicht relevant. Hey Doc siehst du nicht, dass ich verblute, hilf mir bitte und quatsch nicht so viel.

Mit anderen Worten, wenn mein bester Freund sein Herz bei mir ausschüttet, will er nicht hören was ich für ein Patentrezept für sein Problem habe, dies mag wohl der Wahrheit entsprechen, hat für ihn im Moment jedoch keine Relevanz. Er braucht jemand der ihm zuhört und ihn in die Arme nimmt.

Also coache ich nie ungefragt. (Ich versuche es jedenfalls).

einfach sein!

Stephan